04.01.04

Lock-in war gestern

Lock-in zu kritisieren, ist das eine, ihm zu entkommen, das andere.

Wie so viele hatte ich mich vollständig auf MS Office und vor allem Outlook eingelassen, so dass mehrere Versuche, mich wieder davon zu lösen, gescheitert sind. Meist lag es daran, dass es mir nicht gelang, meine Daten erfolgreich aus Outlook heraus in andere Anwendungen zu übertragen.

Das habe ich nun hinter mir, dank Mozilla und einem schicken Free-Software-Hilfsprogramm namens Outport. Mozilla Thunderbird (Mail) importiert nämlich inzwischen problemlos die Mails aus Outlook, ohne dabei - wie früher - die komplette Ordnerstruktur durcheinander zu bringen. Und Outport exportiert Outlooks Kalenderdaten in das offene Format iCalendar, was Outlook selber nicht anbietet (wen wundert's?).

Das hat zwar leider nicht so sauber funktioniert, wie ich es mir erhofft hatte (es gab Fehler sowohl beim extrahieren aus Outlook, als auch beim Importieren in Mozilla Calendar), aber zum Glück haben sie sich in Grenzen gehalten. Ein wenig Geduld muss man schon mitbringen, um ein Lock-in zu überwinden, dass sich in 15 Jahren entwickelt hat ;-)

So stehen mir also nun mit Mozilla Firebird, Thunderbird (Mail) und Calendar sowie Open Office alle Anwendungen zur Verfügung, um ohne proprietäre Software auszukommen. Bis auf das Betriebssystem - der Schritt zu GNU/Linux ist derzeit noch etwas groß, aber auch er wird kommen.

Posted by Matthias Spielkamp at 04.01.04 11:39
Comments